Kamera-Ausrüstung

Sony α7 M2 (E-Mount Vollformat)

Im Mai 2020 machte meine Sony α77 schlapp und ich entschied mich für den Schritt ins Vollformat. Mit dem LA-EA3-Adapter (E-Mount auf A-Bajonett) von Sony nutze ich weiterhin das Sigma 105mm mit dem neuen Vollformat-Sensor. Das Ganze funktioniert wunderbar.
Nach wie vor bin ich sehr zufrieden mit der Schärfe des Objektivs und begeistert von der Abbildungsleistung der neuen Kamera. Unscharfe Bilder sind eigentlich immer auf mein eigenes Unvermögen zurückzuführen, mit den manchmal herausfordernden Bedingungen umzugehen.

Panasonic Lumix FZ2000

Ende 2018 war unser Urlaub in Costa Rica geplant und ich wollte Vögel und andere größere Tiere auch aus der Entfernung gut ablichten können.
Da mir aber der Schritt zu einem guten Telezoom-Objektiv zu kostpielig war und ich in dem dort sehr feuchtwarmen Klima nicht ständig das Objektiv wechseln wollte, habe ich mich stattdessen für eine Zweitkamera entschieden, die eine für mich annehmbare Abbildungsleistung im Telebereich hat.
Mit der Flexibilität war und bin ich sehr glücklich.

Sony α77 (A-Mount APS-C) mit Sigma MAKRO 105mm F2,8 EX DG OS HSM

Ich hatte mir vorgenommen, dass irgendwann der kostspielige Schritt in Richtung Spiegelreflexkameras erfolgen wird. Von Mai 2014 bis Mai 2020 fotografierte ich mit der Sony α77 und dem 105er Objektiv von Sigma, was eigentlich mein Immerdrauf-Objektiv war und ist.
Leider gab die Kamera im Mai 2020 ihren Geist auf, R.I.P.

Sony DSC HX100V mit Raynox DCR-250

Diese Superzoom-Kamera hatte ich in Verbindung mit der Nahlinse Raynox DCR-250 von Januar 2012 bis April 2014 im ständigen Einsatz. Man merkte ihr schon eine deutlich höhere Auflösung an. Jedoch waren mir die Details oft zu verwaschen, wenn ich Bildausschnitte erstellt habe.

Olympus C-5050 ZOOM mit Raynox MSN-202

Angefangen hat meine intensive Tierfotografiezeit 2009 mit der Olympus C-5050 ZOOM. Doch die Auflösung der Kamera reichte mir nicht aus, da ich durch Bildausschnitte (Crops) die Tiere noch näher heran holen wollte und die Bilder dann sehr klein wurden. Deswegen befestigte ich mittels Adaptertubus die Nahlinse Raynox MSN-202 darauf und konnte so in die richtige Makrowelt vorstoßen.